Menu

Aktivitäten in der Region

73.66km

Wir haben hier eine Übersicht an Überregionalen Aktivitäten und Erlebnissen vorbereitet. Gegliedert ist die Übersicht nach der Entfernung zum Ferienhaus.

Reinerzau im Landkreis Freudenstadt liegt zentral im Schwarzwald. Durch die Lage lassen sich lange Autofahrten zu Sehenswürdigkeiten überall im Schwarzwald vermeiden, selbst ein Ausflug nach Straßburg in Frankreich ist in nur 1,5 Stunden möglich.

Freudenstadt (13km)

Freudenstadt im Schwarzwald ist unsere Kreisstadt. Hier gibt es den größten Marktplatz in Deutschland, der zusammen mit der Stadtkirche ein schönes Bild hergibt.

Panoramabad Freudenstadt: Mit einer 47 Meter langen Rutsche, Sprungtürmen sowie Kinderbecken ist das Panoramabad ein Paradies für Kinder. Aber auch die 1.300m<sup>2</sup> große Saunalandschaft weiß zu überzeugen. Bei schlechtem Wetter lässt es sich hier einen ganzen Tag wunderbar aushalten

Stadtmuseum: Im Stadthaus befindet sich das Museum für die Stadt und den Landkreis Freudenstadt. Geschichtlich Interessierte finden hier viele historische Informationen zu unserer Region.

Loßburg (13km)

Loßburg befindet sich am Kinzigtäler Jakobusweg, ein Wanderweg durch den Schwarzwald. Mit seinem Freibad sowie dem Aussichtsturm „Vogteiturm“ ist die Stadt ein gutes Ziel um bei gutem Wetter den Schwarzwald nach einem kühlen Bad von oben zu sehen.

Das Zauberland an der Kinzig: Hier befindet sich die Quelle des Baches „Kinzig“, in den später die aus Reinerzau kommende „Kleinen Kinzig“ mündet. Auf dem neu angelegten Märchenpfad des Zauberlandes mit sechs Geschichten mit der Kinzigfee können sich Kinder auf spielerische Art austoben. Wechselkleidung nicht vergessen.

Aach & Dornstetten (20km)

Die beiden Städte sind hinter Freudenstadt gelegen und bieten sich an für eine gemeinsame Besichtigung mit Ausklang im Waldgericht in Aach.

Dornstetten: Nicht weit von Freudenstadt entfernt befindet sich die mittelalterliche Stadt Dornstetten. Dornstetten ist ein Teil der Deutschen Fachwerkstraße, da die alte schwäbische Bauweise hier überall in voller Pracht gezeigt wird.

Puppen und Spielzeugmuseum: Eine Privatsammlung an historischem Kinderspielzeug wird hier gezeigt. Für Kinder ein interessantes Ausflugsziel.

Barfusspark Dornstetten:  Der Barfusspark dort ist ein Erlebnis für Jung und Alt, denn er fordert die Füße auf einem spannenden Pfad, mit dem Ziel nach kneippschem Grundsatz die Vitalität und Gesundheit zu stärken.

Gasthof Waldgericht: Unsere Empfehlung für einen Genuss der Extraklasse aus regionalen Produkten.

Rund um die Hochlagen des Nordschwarzwaldes (35km)

Wir sind hier regelmäßig um nach unseren Kühen zu schauen die dort u.a. weiden. Der Schliffkopf liegt auf ca. 1.000 Meter über dem Meer und bietet Zugänge zu verschiedenen Fernwanderwegen sowie dem ca. 285 km langen Westweg, der von Pforzheim durch den Schwarzwald bis nach Basel in der Schweiz führt. Seit neuestem liegen große Teile des Gebietes im Nationalpark Schwarzwald.

Langlaufeldorado Kniebis: Für Freunde des Wintersports, speziell die nordischen Kombinierer und Biatlethen bietet der DSV-Nordic Standpunkt Kniebis ein Paradies. Mit einem ca. 70km langen Netz aus Loipen jeglicher Schwierigkeitsstufe besteht selbst die Möglichkeit von Tagestouren durch den verschneiten Schwarzwald. Der Kniebis liegt auf dem Weg von Reinerzau auf den Schliffkopf und ist ca. 20km vom Ferienhaus entfernt.

Ruhestein: Für Freunde des alpinen Abfahrt bietet sich der Ruhesteinskilift an. Auf dem Ruhestein ist außerdem das Naturschutzzentrum Ruhestein, mit vielen biologisch und geographisch Interessanten Ausstellungen. Im Sommer gibt es auf dem Ruhestein außerdem einen Sessellift, der anschließend in ein Netz von Wanderwegen zum Wildsee und zur Darmstätter Hütte führt. Einkehren kann man nach einem Wandertag in der Ruhesteinschänke, die mit regionalem Essen zu Überzeugen weiß.

Lotharpfad: Als am zweiten Weihnachtsfeiertag 1999 der Sturm Lothar über den Süden Deutschlands gefegt ist konnte sich niemand die anschließende Zerstörung vorstellen. Viele Hektar Wald wurden innerhalb kürzester Zeit verwüstet. Der kurze Zeit später eingerichtete Lotharpfad führt über Pfade und Treppen durch einen Teil der Sturmlandschaft. Anschaulich bekommt der Besucher ein Bild von der zerstörerischen Kraft, aber auch ein Bild von der Regenerierung der Natur.

Nationalpark: Der seit geraumer Zeit eingerichtete Nationalpark ist der einzige sogenannte „Nationalpark“ in Baden-Württemberg. Während die Natur sich zum größten Teil selber überlassen ist gibt es noch einige freie Grindenflächen die von unseren Hinterwälder-Rindern beweidet werden. Diese befinden sich direkt auf dem Schliffkopf und bieten ein wunderbares Fotomotiv.

Region Murgtal (ca. 18km)

Die Murg entspringt bei Baiersbronn durch den Zusammenschluss von zwei kleinen Quellbächen. Anschließend bahnt sie sich ihren Weg durch die Täler in Richtung Rhein. Das Murgtal zählt zu den größten und tiefsten Tälern im Schwarzwald und bietet eine große Variation an Aktivitäten an.

Wanderhimmel Baiersbronn: So wird das Murgtal auch genannt, denn es ist ein wahres Paradies für Wanderaktivitäten aller Art. Egal ob über die Berge im Schwarzwald, entlang an kleinen Bächen oder durch verträumte Täler, im Murgtal ist alles möglich

Köhler Thomas Faißt: Thomas ist einer der wenigen die das uralte Handwerk des Köhlers noch beherrschen. Versteckt in den tiefen des Schwarzwaldes brennt er seinen Kohle-Meiler nach Tradition nieder, um Holzkohle zu gewinnen. Dabei lässt er sich gerne über die Schulter schauen und das Handwerk erklären. Dazu gibt es immer wieder Events, über die auf seiner Seite informiert wird.

Gastronomie: Das kulinarische Zentrum Deutschlands, so werden die Ortschaften Baiersbronn, Mitteltal und Tonbach gerne genannt. Denn hier befindet sich die höchste Dichte an „Sterne-Köchen“ im Land. Für kulinarische Liebhaber eine Überlegung wert.

Region Unteres Kinzigtal (ca. 18km)

Unsere Kleine Kinzig fließt nach ca. 10 Kilometern in die Kinzig. Von dort aus geht es dann weiter über Schiltach, Wolfach und Hausach in Richtung Rhein. Zusammen mit den Nebenflüssen ist die Kinzig das größte sowie am tiefsten eingeschnittene Talsystem in Schwarzwald. Altes Handwerk, die historische Römerstraße sowie einladende Schwarzwaldtäler liegen im Verlauf der Kinzig.

Historische Römerstraße: Die alte Römerstraße erstreckte sich von Straßburg durch das gesamte Kinzigtal bis nach Schiltach mit dem anschließendem Heiligtum Brandsteig, und von dort über Waldmössingen nach Rottweil. In Waldmössingen befindet sich ein restauriertes Kastell. Für historisch Interessierte eine lohnenswerte Besichtigung.

Schiltach: Schiltach ist nicht nur duch Hansgrohe oder BBS bekannt, Schiltach hat auch einiges an altem Handwerk zu bieten. Zum Beispiel das Flößermuseum &amp; Gerbermuseum, bei dem insbesondere die Arbeit als Flößer beleuchtet wird. Des weiteren gehört Schiltach zur Deutsche Fachwerkstraße. Die typische Bauweise des schwäbischen Fachwerkes präsentiert sich hier in seiner vollen Pracht.

Leder Mode Tracht Trautwein: Aus der Gerberfamilie Trautwein entstanden ist das heutige Modegeschäft Trautwein. Seit 350 Jahren eine Familientradition in Schiltacher Ort. Mode Trautwein hat sich auf die Trachtvolle Kleidung aus Leder spezialisiert, aber auch die Gerberei wird hier noch betrieben. Nicht nur die Damenwelt findet hier etwas passendes.

Gengenbach: Die ehemalige Reichsstadt hat heutzutage interessante Architekturen aus ihrer alten Zeit zu bieten.

Zell am Harmersbach: Zell war ebenfalls eine Freie Reichsstadt, allerdings die kleinse Reichsstadt. Interessant zu besuchen hier ist die Altstadt.

Hohengeroldseck: Die Burgruine ist eine historische Ruine. Sie war Stammbesitz der Herren von Geroldseck, die in der Geschichte der Region eine wichtiger Bestandteil sind.

OrtenauBahn: Die Ortenau-S-Bahn ist eine Regionalbahn von Freudenstadt nach Offenburg. Sie schlängelt sich damit einmal durch das komplette Kinzigtal und bietet einen bequemen Einblick in die Landschaft der Region. Der nächste Halt von Reinerzau aus ist in Schenkenzell und ist einfach mit dem Bus zu erreichen.

Offenburg: Am Ende der Ortenau-S-Bahn befindet sich die Stadt Offenburg. Früher als Freie Reichsstadt gehandelt hat sich Offenburg heute zu eine Stadt voller Theater und Museen sowie eine Stadt mit architektonisch interessanten Bauten und Plätzen entwickelt. Des weiteren liegt Offenburg im Weinanbaugebiet Baden.

Region Neckartal (ca. 30km)

Der Neckar mit seinen 362km zählt als Nebenfluss zum Rhein zu den wichtigsten Flüssen in Baden Württemberg. Auf seinem Weg kommt er an dem Schwarzwald vorbei und streift die Städte Horb und Oberndorf, ehe er sich seinen Weg in Richtung Stuttgart sucht.

Oberndorf: Das Städtchen Oberndorf liegt zwischen dem Schwarzwald und der Schwäbischen Alb. Mit seinen 250 Höhenmetern Gefälle nicht gerade einfach wenn man von der Oberstadt in die Unterstadt möchte hat Oberndorf dennoch so einiges zu bieten. So zum Beispiel das Heimat und Waffenmuseum. Im Heimatmuseum wird die Geschichte der Region und der Stadt gezeigt, während hingegen das Waffenmuseum einen internationalen Ruf genießt, kommen doch Firmen wie Heckler &amp; Koch und Mauser aus Oberndorf.

Horb: Ein wunderschönes mittelaterliches Stadtbild findet man in der Altstadt von Horb. Als Highlight finden einmal im Jahr hier die Maximilian Ritterspiele statt, bei denen echte Ritter-Kämpfe sowie ein Mittelaltermarkt geboten werden. Außerdem haben sich die Horber Nachtwächter das Ziel gesetzt über interessante Führungen die Geschichte Horbs und der Region direkt zu vermitteln.

Tübingen (ca. 72km)

Tübingen besitzt von allen Deutschen Städten den niedrigsten Altersdurchschnitt (39,0 Jahre). Das liegt zum einen daran dass Tübingen eine alte Universitätsstadt ist. Die Eberhard Karls Universität wurde hier 1477 gegründet und zählt somit zu den ältesten in Deutschland. Interessante Gebäude sowie viele historische Unternehmungen lassen sich hier in der Altstadt finden.

Region Südschwarzwald/Breisgau (ca. 80km)

Freiburg ist die viertgrößte Stadt in Baden Württemberg sowie die am südlichst gelegene Großstadt in Deutschland. Es ist ebenfalls eine beliebte Studentenstadt. Die Region um Freiburg wird als das Breisgau bezeichnet. Hier bieten sich viele Ausflugsziele an, der Feldberg ist zum Beispiel nicht weit entfernt.

Hauptstadt Stuttgart (ca. 95km)

Stuttgart als unsere Landeshauptstadt hat so einiges zu bieten. Mit dem Zug von Freudenstadt aus direkt erreichbar bieten sich hier viele Attraktionen. Firmen wie Mercedes und Porsche kommen aus Stuttgart und haben hier ihre Hauptmuseen. Aber nicht nur für Autoliebhaber ist die Stadt interessant, einer der artenreichsten Zoos mit rießigem Botansichen Garen befindet sich hier, die Wilhelma.

Elsaß (ca. 75km)

Das heute zu Frankreich gehörende Gebiet ist vor allem mit Straßburg als Ausflugsziel interessant. In Straßburg gibt es zum Beispiel das Straßburger Münster als Highlight.

Tagesziele

Wie haben hier noch einige Tagesziele in der Region zusammengefasst, die wir empfehlen können:

Das historische Freilichtsmuseum Vogtsbauernhof mit alten Schwarzwald-Höfen. (30km)

Deutschlands höchste Wasserfälle, die Triberger Wasserfälle. (48km)

Das Deutsche Uhrenmuseum in Furtwangen. (56km)

Eine der bekanntesten und schönsten Burgen im Land: Die Burg Hohenzollern. (62km)

Auf ca. 500 Kilometern dem Rufe des Weines folgen: Die Badische Weinstraße.

Eine Anzahl an Schaubergwerke, die das alte und anstrengende Berg-Handwerk zeigen.

Der größte Vergnügungspark in Europa, der Europapark Rust. (97km)

Die Bodensee Region mit den Städten Konstanz und Friedrichshafen. (120km)

Wir wünschen viel Freude beim Besuch im Schwarzwald!

Stadt Stuttgart
,

GPS
48.773532
9.181333

Contact